Archiv der Kategorie: Dampfen

e-zigarette-in-der-schweiz-kaufen

E-Zigarette – Mehr Dampf und weniger Rauch

Laut einer Studie der Public Health England (britisches Gesundheitsministerium) ist eine E-Zigarette wesentlich ungefährlicher als eine normale Zigarette. Da es sich beim Tabak und dem Rauchen um ein Milliardengeschäft handelt, ist es nicht ganz so einfach, Studien zu finden, die eine E-Zigarette objektiv bewerten. Viele werden von der Tabakindustrie finanziert.

Aber in der offiziellen Studie des britischen Gesundheitsministeriums wird auf 113 Seiten Verbrauchern, die sich den Glimmstängel und das Rauchen abgewöhnen möchten, die E-Zigarette empfohlen. Wie es darin heißt, ist der Konsum von E-Zigaretten rund 95 Prozent weniger schädlich als das Rauchen von Tabakzigaretten.

Dampf und Rauch

Der Unterschied von E- und normaler Tabakzigarette sind der Dampf und der Rauch. Durch das Rauchen (Verbrennen) einer Tabakzigarette entsteht Rauch, in dem fast 4.800 Chemikalien enthalten sind. Davon sind 90 nachweislich krebserregend wie beispielsweise Cadmium, Formaldehyd, Arsen, Blei, Benzol und Nitrosamine. Der Rauch einer Zigarette soll zudem noch mindestens 250 andere schädliche Inhaltsstoffe, wie unter anderem Blausäure, enthalten. Die meisten Stoffe wirken beim Verbrennen der Zigarette, du zwar dann, wenn der Kleber des Papiers um den Tabak, langsam verbrennt.

Bei der E-Zigarette sieht es etwas anders aus. Wird eine E-Zigarette geraucht, dann wird dabei Liquid (Flüssigkeit) zum Verdampfen erhitzt. So kommt es zur Entstehung einer Art Nebeldampf, der weitaus weniger schädlich ist als der Rauch einer Tabak-Zigarette und außerdem viel weniger schädliche Chemikalien enthält.

Die britische Studie informiert aber auch darüber, dass nikotinhaltige Liquids auf keinen Fall unschädlich sind, sie aber bei der Raucherentwöhnung eine beste Alternative sind. In der Studie wird außerdem darauf hingewiesen,  dass es aktuell noch keinerlei aussagekräftige Langzeitstudien über E-Zigaretten gibt, die sich mit eventuellen gesundheitlichen Risiken befassen. Eine gute E-Zigarette kaufen kann man bei Dampfi

E-Zigaretten – Passivrauchen

Bekanntlich schadet ein Raucher nicht nur der eigenen Gesundheit und der Umwelt, sondern auch durch das sogenannte passive Rauchen auch den Mitmenschen in der Umgebung. Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) sterben jährlich etwa 600.000 Menschen an den Folgen des passiven Rauchens. Ähnlich wie bei Rauchern, können Passivraucher auch unter Krebs, Herz- und Atemwegserkrankungen leiden.

Wie aus der britischen Studie hervorgeht, ist das Gesundheitsrisiko für Passivraucher beim Einatmen von Dampf bei der E-Zigarette erheblich geringer. Denn bei der Tabakzigarette wird das Nikotin durch Rauch transportiert. Daher sei die Gefahr des passiven Rauchens von E-Zigaretten ähnlich hoch wie die gesundheitliche Beeinträchtigung durch Feinstaub an einer stark befahrenen Hauptverkehrsstraße.

Rauchfrei

Wer bereits vergeblich versucht hat, mit dem Rauchen aufzuhören und auf Hilfsmittel wie Nikotinkaugummi oder -pflaster gesetzt hat, dem bieten E-Zigaretten eine gute Alternative. Verschiedene Geschmacksrichtungen ersetzen stinkenden Zigarettenqualm und die Liquids lässt sich stufenweise reduzieren und regulieren.

Mehr Infos über ein rauchfreies Leben gibts auf www.dampfi.ch